Rufen Sie uns an

+49 (0) 8382 - 4112

Öffnungszeiten

finden Sie hier

Terminvereinbarung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rufen Sie uns an

+49 (0) 8382 - 4112

Öffnungszeiten

finden Sie hier

Terminvereinbarung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Chirurgische Eingriffe

Zahnentfernungen

In einigen Fällen kann ein Zahn aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr erhalten werden und sollte entfernt werden. Gründe hierfür können u.a. eine weitreichende kariöse Zerstörung, starker Knochenabbau und starke Lockerung oder Zahnfrakturen sein. Manchmal können nicht erhaltungswürdige Zähne auch eine Gefahr für den gesamten Organismus darstellen und bei Nichtentfernung  zu schwerwiegenden allgemeinmedizinischen Komplikationen führen. Selbstverständlich nehmen wir uns umfassen Zeit,  Sie umfangreich über die Gründe der Zahnentfernung aufzuklären, das Verhalten nach der Zahnentfernung zu besprechen und mögliche weitere Behandlungsschritte zu erklären. Darauf folgende Nachsorgeuntersuchungen lassen mögliche Komplikationen oder Wundheilungsstörungen schnell erkennen.

Implantate sind in der modernen und nachhaltigen Zahnmedizin eine wichtige und oftmals sinnvolle Behandlungsmöglichkeit. Fehlende Zähne können sicher ersetzt werden das Abschleifen von intakten Nachbarzähnen zur Aufnahme einer Brücke kann verhindert werden. Auch zur Stabilisierung von herausnehmbarem Zahnersatz kann es oftmals sinnvoll sein, über eine Verankerung auf Implantaten nachzudenken. In manchen Fällen kann es aber auch sinnvoll sein, auf Implantate zu verzichten und andere prothetische Maßnahmen zur Wiederherstellung der Kaufunktion zu ergreifen. Wir werden mit Ihnen zusammen eine Behandlungsstrategie entwickeln und über eine Vielzahl von Optionen und Behandlungsalternativen sprechen.

Verhaltenstipps nach chirurgischen Maßnahmen

Finden Sie hier eine ZUsammenstellung von allgemeinen Verhaltenstipps nach chirurgischen Eingriffen. Bitte beachten Sie, dass dies nur allgemeine und unspezifische Hinweise enthält und wir keine Gewähr auf Vollständigkeit bieten können. Ihr behandelnder Arzt wird mit Ihnen die speziellen Verhaltensregeln immer im Einzelfall ausführlich besprechen.